Die DSA Braunschweig 2017-2 ist vorbei, die Tränen sind vielleicht schon getrocknet. Ich bin in Leipzig, habe mich vorher kurz mit meiner Schwägerin in den Garten gesetzt und muss sofort eingeschlafen sein. Irgendwann wache ich auf und denke, da stimmt was nicht. Meine kleinen Neffen hatten offenbar versucht, mich mit der Wasserpistole zu wecken. Als das nicht funktionierte, müssen sie zur Gießkanne übergegangen sein. Sie waren aber längst verschwunden …

Hier jedenfalls ein paar Zeilen zum Abschied für Euch und für die Zeit danach. Schaut mal. Unten drunter dann die Links zu Fotos und Bekennerschreiben des Freischärlerkurses Mitte.

DSA Braunschweig 2017: Abschied vom Raumschiff

Die Fackel ist gelöscht, die Bühne leer,
die Matten weggeschlossen, kein Programm
mit Spanisch, Volleyball und Chor
und Streit um Krieg und Frieden mehr für dich.
Doch welchen Anteil hast du selbst daran,
dass uns in diesen Wochen viel gelang?

Hast du nicht mitgespielt, bis aus dem Spiel
ein Leben wurde, das dann dich gewann?
Hast du den Streit nicht selbst so weit gebracht,
dass du mit deinem Gegner einig wurdest?

Was hast du in der Sprache mitgeteilt,
die du erst schufst, mit uns, und die du nun
mit deinen Freunden draußen sprechen darfst?
Wo hast du zugehört, bis das Gespräch
dadurch auf eine weite Bahn gelangte?

Du bist nun Teil von etwas, das man nicht
mehr sieht. Und so wird eines sichtbar: du.

 

Und im Laufe der Woche folgen hoffentlich noch ein paar Erinnerungen.

War so schön mit Euch! Schreibt mir mal!

 

https://www.aufenthalte.info/zwei-drei/

https://www.aufenthalte.info/zwei-vier/

https://www.aufenthalte.info/zwei-sechs/