LITERARY POSTS

Stefan George: eine Absage und zwei Aufgaben

Seit einigen Monaten treten Menschen an die Öffentlichkeit, die über sexuelle Gewalt und Machtmissbrauch von Seiten Wolfgangs Frommels und seines Umfelds berichten. Aufgeworfen wird in umfangreichen Medienberichten in diesem Zusammenhang die Frage, ob entsprechende...

read more

Kundgebung in München: Lyrik und Menschenrechte

Unter dem Motto "Poeten für mehr Menschlichkeit" fand auf dem Münchner Marienplatz am 25. Oktober 2017 eine Demonstration mit dem Fokus auf Lyrik und Menschenrechte statt. Autorinnen und Autoren aus verschiedenen Ländern sprachen und lasen an einem...

read more

Orientierende Dichtung: Zur Zukunft der politischen Lyrik

Auf einem internationalen Lyrik-Symposium Ende Oktober 2017 im Kloster Benediktbeuern habe ich eine These zur Zukunft der politischen Lyrik vorgestellt. Mein Argument: Wer sich in der gegenwärtigen, krisenhaften Situation als Lyriker moralisch entrüstet, muss auch die...

read more

Ernst Jünger und das Fliegen

Ernst Jünger und das Fliegen -- das ist ein großes Thema. Das Fliegen beschäftigte den Krieger, Autor und Entomologen Jünger ein Leben lang. 1917 meldete er sich – vergebens – zu den Luftstreitkräften. In der Weimarer Republik entwickelte er in einer Reihe von Essays...

read more

Braucht ein Heiliger Krieg Gedichte?

In einem seiner kontroversesten Texte erweckt Stefan George den Anschein, dass ein Heiliger Krieg Gedichte als Inspiration beanspruchen darf. Macht sich George in diesem Gedicht aus dem Stern des Bundes zum Anwalt eines Massenmordes?    Ihr baut verbrechende...

read more

BBC: Ernst Jünger at the Somme

Thousands of men dying for a few metres of land: the Battle of the Somme was one of the most grueling parts of World War I. For Ernst Jünger, it marked one of the key moments in the emergence of modern warfare. Men mattered less and less; war and work became always...

read more

An Teuber: Mein Gedicht über Siedler von Catan

Bevor ich hier mein Gedicht über Siedler von Catan präsentiere, muss ich natürlich die Siedler-Geschichte dahinter erzählen. Viertel nach neun war es schon, abends, da klopft man nicht mehr so ohne Weiteres bei einer amerikanischen Spitzenprofessorin an die...

read more

Junges Literaturforum Hessen Thüringen

Schreiben ist ein bisschen wie Schwulsein. Wenn man jung ist, denkt man, man ist der einzige. Man weiß nicht, wie’s geht. Und man hat keine Ahnung, was mal draus werden soll. Irgendwie wurstelt man sich so durch. Meistens allein. Und dann kommt die hessische...

read more